Qompendium is an evolving and ever-changing platform for philosophy, art, culture and science, represented by a series of print publications: magazines, books and monographs. Furthermore, it is enriched by a gallery concept, a work shop and a fast-moving online portal.


96 Hours Lisbon

Ein Trip, eine Frau, zwei Taschen. Veronika Salzseiler erkundet Little San Francisco.

Friday, 29.01.2010
09:15 (Cet)

 
Recommend this to your friends and spread the word.

Die Reise hat mit einer Stichvisite in der Buchhandlung am Köln-Bonner Flughafen angefangen. Qompendium gut platziert zwischen der internationalen Presse; Small Talk mit der Verkäuferin mit der Bestätigung von gute Verkaufszahlen.  Ein Blick auf die internationale Presse und dann ab in den Flieger - German Wings.

Unser erstes Domizil „Lisbon Dreams Guest House“ liegt eher in der günstigen Preiskategorie und wirbt mit Slogans wie „best available rate“ oder „Who said that luxury isn’t affordable?“. Das Gästehaus wurde im Mai 2009 eröffnet, ist somit noch nagel neu. Man könnte es als eine Schnittstelle zwischen Hotel und Hostel beschreiben. Kimberly Lloyd, Chefredaktion Qompendium meinte „ein Design-Hostel für anspruchsvolle Erwachsene“.

Das Hotel der nächsten zwei Nächte liegt, wie der Name „Barrio Alto“ schon sagt, mitten in der Lissabonner Altstadt. Ein fünf Sterne Hotel der Luxusklasse, das keine Wünsche offen lässt: exklusive Zimmer, guter Service, ein traumhaftes Frühstücksbuffet und eine exzellente Lage.

Lissabon ist Liebe auf den ersten Blick: die rustikale Altstadt mit den kleinen gekachelten Häusern, den vielen Hügel und Treppen, die freundlichen Menschen und vor allem die unglaublich gute Ess- und Kaffeekultur.

Überall in der Stadt verteilt finden sich kleine süße Läden, die einen für alle Lebenslagen ausstatten. Vom Fachhandel für Fußabtreter, bis Strumpfhosenshops mit Kollektionen aus den Neunzigern, über Kioske, die lediglich gebratenen Fisch und Bier anbieten und Parfümerien in denen man noch einen persönlichen Duft aus den alten verstaubten Fläschchen kreiert bekommt.

Als Kontrast hierzu gibt es riesige Einkaufszentren, in denen die internationalen großen Marken und vor allem Spanische Labels angesiedelt sind.

 Unser Fazit bleibt: Lissabon ist eine Reise wert, egal zu welcher Jahreszeit, wir empfehlen jedoch die Sommermonate. Das Wetter in Lissabon soll in den Wintermonaten sonnige 15° Grad betragen. Wir hatten aber Regenschauer und verbrachten die Zeit mit „Indoor Shopping“.

 

www.lisbondreamsguesthouse.com
www.bairroaltohotel.com
www.oepicurista.com
Monocle 20 Most Livable Cities
www.umacasaportuguesa.com

Other Related Themes

Messors
Duomo’s Presence




 
 You are using Internet Explorer 6, this page does not support that old browser. Please use Mozilla Firefox or Internet Explorer 8